Einschränkung der Impfmöglichkeiten mit Biontech

21.11.2021

Unsere Mitarbeiterinnen in unserer Praxis arbeiten seit über einem Jahr weit über die Belastungsgrenze hinaus. Sie verdienen Respekt und sollten jedwede Unterstützung aus dem politischen Raum bei ihrer extrem belastenden Arbeit erhalten. Es macht fassungslos, wie leichtfertig hier mit der Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umgegangen wird und wie dreist man einerseits den Praxen abermals maximale Zusatzbelastungen abfordert, gleichzeitig aber selbst offenbar nicht einmal in der Lage ist, das zugesagte Material zur Verfügung zu stellen. Da die Politik die Lieferung von Biontech an die Impfpraxen exakt zu Beginn der deutschlandweiten Boosterkampagne drastisch einschränken will, ist Chaos in den Praxen vorprogrammiert !

Da der Ersatzimpfstoff gravierende organisatorische Umstellungen erzwingt und die Erwartungshaltung unserer Patienten auf Biontech ausgerichtet ist, muss mit einem erheblichen Beratungsbedarf gerechnet werden. Dies geht Zulasten der Versorgung unserer Patienten und führt zwangläufig zu verzögerungen im Praxisablauf.

Kommentar hinzufügen